Fussreflexzonentherapie

Reflexzonen sind ein Abbild des grossen Menschen im Mikrosystem Fuss. Durch eine regulative Einflussnhame können alle Ebenen des Menschen angesprochen werden. So kann dieser sein System ordnen, ohne jegliche Unterdrückung oder Symptombekämpfung. Mit einer Fussreflexzonentherapie können auf diese Weise die Selbstheilungskräfte des Menschen unterstüzt werden. Die Therapie ist einsetzbar im Akutfall, als wöchentliche Behandlung bis zur Besserung der Beschwerden. Noch empfehlenswerter ist es, sich eine regulative Fussreflexzonentherapie präventiv 1 x monatlich zu gönnen.

Denn sorgen wir uns für unsere Gesundheit kann es viel weniger passieren, dass unser Körper in ein Ungleichgewicht fallen kann.

Reflexzonen sind ein Abbild des grossen Menschen im Mikrosystem Fuss.

Regulative Fussreflexzonentherapie einsetzbar für:

- Aufrechthaltung des Körpergleichgewichtes

- Festigung der körperlichen Gesundheit

- Gesundheitsprävention

Fussreflexzonentherapie unterstüztend bei vielen Krankheitsbildern:

- Statische- muskuläre Erkrankungen des Bewegungsapparates (akut/chronisch)

- Funktionellen Erkrankungen des Verdauungsystems

- Belastung der Atemwege

- Erkrankungen der harnableitenden Wege

- chronischen Schlafstörungen / Stress / Nervosität

- Funktionsstörungen im Bereich des kleinen Becken (Menstruationsbeschwerden, hormonelles Ungleichgewicht)

- Migränebehandlung und Prävention

- chronisch- entzündliche Erkrankungen

- Kniebeschwerden

- uvm.


Schröpfen / Schröpfkopfmassage

Trocken Schröpfen:

Schröpfen als lokales Blutsaugen, ist eines der ältesten traditionellen Therapieverfahren, bei dem auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck aufgebracht wird.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schröpfkopfmassage:

Die Schröpfkopfmassage wirkt ähnlich wie eine Bindegewebsmassage. Ziel dieser Behandlung ist einerseit eine Verbesserung der Gewebsdurchblutung und andererseits Verklebungen des Bindegewebes zu lösen, was die Flussbewegung des Gewebes optimiert.

 

 

Trocken Schröpfen kann bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich sein, unter anderem bei:

- Migräne, Kopfschmerzen

- Bandscheibenproblemen, Hexenschuss, Ischias, Rheuma

- Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen

- Bronchitis, Asthma,

- Wetterfühligkeit, Hypotonie, Müdigkeit, Depressionen

- Verdauungsprobleme, Organbeschwerden

- Muskuläre Verspannungen

- uvm.