Wieso zur ganzheitlichen Ernährungsberatung?

Ist es genau die Frage, die Sie sich stellen, wenn Sie etwas über Ernährungsberatung lesen?

 

Erlich gesagt, finde ich Ihre Frage berechtigt, denn in keiner anderen Zeit zuvor, haben wir so viel über Ernährung gehört oder gelesen, wie in letzter Zeit. So scheint es auch absolut überflüssig unnötig Geld für eine Beratung auszugeben, da wir doch schon selber genug darüber zu wissen scheinen, was den die "DIE RICHTIGE" Ernährung sein soll!

 

Aber wissen wir das wirklich?

 

Wir werden täglich mit dem Thema "Essen" konfrontiert, es ist für uns ja auch etwas lebensnotwendiges für uns Lebewesen!

Aber es ist in letzter Zeit nicht auch wirklich sooo kompliziert geworden? Stellt Ihr Euch noch nicht bei jeder Mahlzeit die Frage, ob das nun gesund genug ist? Wenn wir dann auch noch Lust auf etwas Süsses haben, befällt uns sogleich ein schlechtes Gewissen. Denn wir wissen ja nun, dass Süsses ungesund für uns ist. So können die einen aus Vernunft darauf verzichten, die anderen essen es trotzdem, empfinden dabei aber ein beschämendes Gefühl.

 

Ernährung ist zum Thema Nummer 1's geworden. Sei es im Fernsehen, in Zeitschriften oder sonstigen Anlässen, jeder will genau wissen, was denn nun gesund ist. Dabei wird uns gesagt, dass wenn wir ganz bestimmte Power Foods / Lebensmittel zu uns nehmen, gesund und schlank werden ohne etwas anders dafür zu tun. Solche Werbeversprechen kommen uns in unserer schnelllebigen Zeit natürlich sehr entgegen, hetzten wir doch nicht schon genug von Termin zu Termin. So erscheint natürich auf den ersten Blick nur als logisch, diese Produkte zu verzehren.

 

Dabei ist es unglaublich wie die Nachfrage für Powerfoods / High-Protein Produkte und Nahrungsergänzungsmittel kontinuierlich ansteigt. Nun sollte man ja meinen, dass wir alle sehr gesund sind, doch dies passt nicht ganz zur Tatsache, dass die Anzahl von Diabets / Adipositas / Herz-Kreislauf-Erkrankungen / chronisch entzündlicher Erkrankunen und Allergien gleichzeitig ansteigt.

 

Wie kann das aber sein?

 

Ich persönlich sehe unsere heutige Herausforderung darin, unser inneres Gleichgewicht und das Gefühl für das richtige Mass in unserer Nahrungsaufnahme wieder zu finden. Ich habe das Gefühl, dass wir den Bezug und die Wichtigkeit von naturbelassenen Lebensmittel verloren haben. Essen ist bei vielen von uns, leider zu einer notwendigen Nebensache geworden. Wir nehmen  uns immer weniger Zeit dafür. Wenn wir dann Essen, muss es meist sehr schnell und mit möglichst wenig Aufwand gehen, was dann oft den Griff zu Fertigprodukten oder Fast Food bedeutet. 

 

Und genau hier, setzte ich mit meiner ganzheitlichen Beratung an.

 

Dabei ist mein Leitsatz, welcher Paracelsus bereit 1538 erkannt hatte und heute präsenter ist denn je:

"Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“

 

Bei meiner Beratung setzte ich da an, meinen Klienten zu zeigen, dass es möglich ist, sich im Dschungel der Ernährung und Mythen zurechtzufinden. Ich will Ihnen die Fähigkeit zurückzugeben  zu spüren was Ihre Körper brauchen und zeige, dass frisches Kochen mit wenig Aufwand möglich ist und dabei auch schmeckt.

Ich muss Ihnen nicht mehr sagen, welche Lebensmittel Sie essen sollten; aber ich kann Ihnen aufzeigen, was welche Lebensmittel in Ihrem Körper machen und und was für Auswirkungen diese haben. Dabei gibt es sicher gesundheitsfördernde  Lebensmittel und soche, welche uns bei einem übermässigen Verzehr eher schaden.

 

Es ist mir durchaus bewusst, dass es zu Beginn einer Lebens- und Ernährungsumstellung Geduld braucht. Doch mit etwas Zeit und liebevollem Verständnis für sich selbst, wird man an einen Punkt gelangen an dem man merkt, dass es plötzlich gar nicht mehr so schwierig ist. Vielleicht beginnt man sogar Freude daran zu haben sich bewusster mit Lebensmittel auseinander zu setzen, wenn man merkt hat, dass diese einem gut tun.


So sehe ich in meiner Arbeit als sehr wichtig an und empfehle meinen Klienten auch nur das, was ich selber täglich lebe. Dabei meine Leidenschaft für gute Lebensmittel, das Kochen und gutes Essen mit Ihnen teilen zu können macht dabei doppelt Spass.

 

Nun hoffe ich, dass ich Ihnen eine Antwort auf meine oben gestellte Frage geben konnte. Es würde mich dabei sehr interessieren, was Ihr persönlich darüber denkt und freue mich über Euer Feedback.


Herzlich
Manuela Zimmerlé
Otitera - Personal Food Coach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0