Chlorella das Entgiftungswunder

Chlorella – vitalstoffreiche Mikro-Alge

 

Chlorella ist eine Süsswasseralge, welche über 24 verschiedene Gattungen unterteilt wird. Die geläufigste Algenform ist die Chlorella vulgaris und besitzt einen Zellkern.

 

Proteine => Sie bestehen in getrockneter Form aus 51 – 58 % Protein. Dabei ist hervorzuheben, dass Chlorella über ein positives Aminosäuren Profil verfügt und gleich 8 der wichtigsten essenziellen Aminosäuren verfügt:

Isoleucin        Lysin          Leucin          Threonin      Methionin     Phenylalanin       Tryptophan            Valin

Eisen / Folsäure => wird zur Umwandlung von Blutzucker in Energie verwendet. 3g Chlorella (8 Presslinge) decken ca. 30% der empfohlenen Tagesdosis. Damit die Aufnahme des Eisens aus Chlorella noch besser aufgenommen werden kann, empfiehlt sich der Verzehr von Orangen, Erdbeeren, Brokkoli sowie anderen Vitamin C haltigen Nahrungsmittel.

 

Chlorella verfügt über die Vitamine A / C / E / K / D / B9 dabei ist die das Vitamin B12 am wichtigsten zum Hervorheben:

Vitamin B12 => In Chlorella besticht das überwiegend echte Vitamin B12, welches für den Körper als bioaktive Form aufgenommen wird und somit zur besseren Aufnahme im Körper verarbeitet werden kann. Somit ist die Alge auch als Substitution als Vitamin B12 zu sehen.

 

100g getrocknete Algen enthalten rund 25 bis 100 ug Methylcobalamin (Tagesbedarf von Vitamin B12 beträgt ca. 4 ug)

 

Mögliche Mangelerscheinungen von Vitamin B12 können sein:

·        Chronische Erschöpfung und Müdigkeit

·        Kribbeln und Lähmung in den Armen und Beinen

·        Gedächtnisstörungen

·        Depressionen

·        Entzündungen der Mundschleimhaut

·       Leistungs- und Immunschwäche

Fette => Chlorella enthält mehr als 30 Fettsäuren, darunter gesättigte Fettsäuren wie:

·        Palmitinsäure

·       Laurinsäure

Mehrere einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren

 ·        Omega -3 (Der Fettanteil von getrockneter Alge liegt je nach Kultivierung und Verarbeitung bei 12 – 30 %)

 

Einsatz von Chlorella

·        Herzkreislauf-System

o   Senkung von Bluthochdruck und Reduktion von Arteriosklerose

·        Immunsystem

o   (Einnahme von 6g Chlorella / Tgl. über 4 Wochen, erhöht signifikant die Zunahme des Imunglobulis A im Speichel. IgA schützt den Körper vor Erregern wie Bakterien, Viren oder Pilzen

 

·        Fibromyalgie

o   Die tägliche Einnahme von Chlorella kann eine Verbesserung der Symptome, wie Erschöpfung, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit und Konzentration Störungen von 20 – 50% verbessern.

 

·        Magen-Darm-System

o   Colitis ulcerosa -> fördert die Wundheilung

o   Morbus Crohn -> stärkt Darmbarriere (Tight Junctions)

o   Stressbedingte Magengeschwüre -> Chlorella schützt Darmschleimhaut

 

·        Entgiftung

o   Die wahrscheinlich wichtigste Aufgabe, welche die Chlorella Alge übernehmen kann, ist jedoch die Entgiftungsfunktion. So wird Chlorella auch bei Entgiftungskuren eingesetzt, da diese die Leber bei der Ausscheidung von Giftstoffen unterstützt.

o   Gleichzeitig hilft Chlorella der Leber, wenn diese durch Virusinfektionen, Alkohol, Medikamente oder ähnlich schädliche Stoffe geschädigt wurde und somit die Leberfunktion beeinträchtigt ist.

 

   ·     Leberprobleme

- Fettleber

­- Hepatitis

­- Alkohlbedinge Leberschädigung

 

·        Dosierung

o   Erwachsene 3g / Tgl.

o   Kinder 1 – 2g / Tgl.

 

Klinische Versuche haben gezeigt, dass eine Spirulina Dosierung von täglich bis 10 g keine Nebenwirklungen hervorrufen.